FTP-Zugänge im Total Commander konfigurieren

 Software  Kommentare deaktiviert für FTP-Zugänge im Total Commander konfigurieren
Mrz 052008
 

Aus gegebenem Anlass möchte ich heute kurz vorstellen, wie man FTP-Zugänge im Total Commander konfiguriert. Ein ausführliches Demo dazu finden Sie in diesem Flash-Filmchen, das ich für Sie aufgenommen habe: FTP-Zugänge im Total Commander konfigurieren.

Die minimalistische Kurzanleitung:
1) Öffnen Sie über „Netz“ > „FTP verbinden“ das Fenster mit der Liste aller ggf. schon eingerichteten FTP-Verbindungen.
2) Wählen Sie „Neue Verbindung“.
3) Geben Sie einen Titel (frei wählbar), einen Servernamen (z.B. ftp.strato.com) und einen Benutzer ein. Das Passwort können Sie entweder eingeben, es wird dann verschlüsselt gespeichert, oder es frei lassen und beim Aufruf der FTP-Verbindung extra eingeben. In meinem Netz muss ich außerdem die Option „Passiven Modus verwenden“ einstellen, das hängt aber von Ihrem Netz und dem Server ab – testen Sie beide Möglichkeiten.
4) Speichern Sie die neue Verbindung. Sie taucht dann in der Liste der FTP-Verbindungen auf.
5) Klicken Sie auf „Verbinden“. Die FTP-Verbindung wird geöffnet.

Alle FTP-Verbindungen werden vom Total Commander in der Datei „wcx_ftp.ini“ im Windows-Verzeichnis gespeichert. Sie können die Datei mit einem Editor bearbeiten oder auch einfach auf einen anderen Rechner kopieren, wenn Sie dort einen neuen TC installiert haben und Ihre FTP-Einstellungen mitnehmen wollen.

Weitere Infos finden Sie in der FTP FAQ vom Hersteller des Total Commanders. Weiterhin viel Spass mit dem Total Commander, meinem Lieblingswerkzeug :)

Share

Total Commander – das Schweizer Taschenmesser für Dateimanagement

 Software  Kommentare deaktiviert für Total Commander – das Schweizer Taschenmesser für Dateimanagement
Jan 222008
 

Heute möchte ich eine Software vorstellen, die sich durch überragende Fähigkeiten rund um Dateien auszeichnet. Die Rede ist vom Total Commander, ein Shareware-Programm von C. Ghisler. Der geistige Urvater dieses Programms war der Norton Commander, und genau wie dieser bietet der Total Commander alles, was man im Umgang mit Dateien braucht.

Typische Aufgaben wären da: Dateien oder Texte suchen, Dateien umbenennen, Verzeichnisse vergleichen, Daten per FTP kopieren, Netzlaufwerke verbinden, Datei- oder Verzeichniseigenschaften ändern (geschützt, freigegeben usw.), Dateien mit ZIP zusammenpacken, mehrfaches Umbenennen von Dateien (sehr praktisch für Digicam-Bilder mit kryptischen Namen und Nummern)… Sie sehen, die Liste ist endlos.

Und dazu bietet der Total Commander ein sehr komfortables Einrichten. So können Sie unter Konfigurieren > Einstellungen beispielsweise einstellen, ob auch versteckte Dateien angezeigt werden sollen, wie sortiert werden soll und welche Sprache die Oberfläche haben soll (wird sofort aktualisiert).

Total Commander hat die traditionelle Anzeige mit einem Dateibaum links, einem rechts. In den neueren Versionen des Total Commanders können Sie allerdings beliebig viele Tabs auf jeder Seite dieser Ansicht aufmachen. Das kann schonmal für Verwirrung sorgen, wenn man mehrere Netzlaufwerke und FTP-Zugänge verwendet und der eigene Kopf weniger weit reicht als das Werkzeug…

Das Sahnehäubchen ist die portable Version. Es gibt zwar keine eigene „Portable Apps“, aber Sie haben die Möglichkeit, mit einem kleinen Tool Ihre lokale Version mit allen Einstellungen auf einen USB-Stick zu speichern, um diese an einem anderen Rechner zu verwenden.

Total Commander ist ein Werkzeug, das absolut sein Geld wert ist (aktuell ca. 26 EUR). In diesem Haushalt gibt es keinen Rechner ohne…und vielleicht in Ihrem auch bald nicht mehr.

Share
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha