Wenn Sie plötzlich in unscheinbaren Blogs über komische Suchbegriffe stolpern, dann ist vermutlich wieder ein kleiner SEO-Wettbewerb am Laufen.

Der wohl bekannteste deutsche SEO-Wettbewerb wurde 2005 von der Zeitschrift c’t für die Hommingberger Gepardenforelle ausgerufen. Dieses erfundene Tierchen schaffte es bis in die Wikipedia, was natürlich ungemein im Ranking hilft ;)

Homminberger Gepardenforelle

Um einiges älter ist Schnitzelmitkartoffelsalat aber auch der „GOOGLESEGELBOOT“ hat es auch schonmal kurz zu Ruhm gebracht. Im Englischen tauchen erfundene Begriffe wie „Nigritude ultramarine“ oder „Seraphim proudleduck“ auf.

Generell sind diese Spielereien ernsthafte Tests, um hinter die Suchmaschinen-Optimierungsgeheimnisse zu kommen – und natürlich die eigenen Linkpusching-Fähigkeiten vorzuführen.

Aktuell wird übrigens der Begriff „schärfstes Affiliatenetzwerk“ gepuscht. Ein Schelm, wer jetzt denkt, ich habe diesen klugen Eintrag nur geschrieben, um mal mitzuspielen ;)

Share
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha