Bremer Bäderkarte

 Sammelsurium  Kommentare deaktiviert für Bremer Bäderkarte
Feb 222009
 

Seit neuestem gibt es in Bremen die Bremer Bäderkarte. Mit ihr wird…nunja, primär der Zahlvorgang anders.

Vorher:
Man kaufte an der Kasse eine Zehnerkarte (35 EUR) und erhielt zehn ausgedruckte Eintrittskarten (übertragbar).

Heute:

  1. Man füllt ein Formular aus, um eine Bäderkarte zu erhalten (Anschrift, Unterschrift etc.).
  2. Man lädt die übertragbare Bäderkarte mit Geld, mindestens 35 EUR (Bronze) / 100 (Silber) / 250 (Gold) / 450 (Platin).
  3. Man kauft mit der Bäderkarte 1-x übertragbare Eintrittskarten. Die Ermäßigung ist nach Kartentyp gestaffelt.

Vorteile:
Soweit ich sehen kann, hauptsächlich für die Bremer Bäder, die sich eine tolle Nutzerkartei damit anlegen können. Für den Nutzer selbst ergeben sich erst dann Vorteile gegenüber dem vorherigen Stand, wenn man sich mindestens eine Silberkarte zulegt. Allerdings sind mir 100 EUR Aufladung aktuell doch ein wenig viel.

Die sinnvolle Nutzung, dass man nämlich beim Eintritt ins Bad einfach die Bäderkarte in einen Automaten steckt und die Eintrittskarte abgebucht wird, kann aus Kostengründen nicht umgesetzt werden. Die Bremer Bäder haben nämlich leider nicht alle dieselben Abläufe – so wird im Südbad die Eintrittskarte, im Westbad dagegen 1 EURO für die Schließfächer genutzt. Es ginge also um mehr als nur den Eintrittsmoment. Daher ist die Bäderkarte so, wie sie sich aktuell präsentiert, nicht unbedingt der Durchbruch für die SchwimmerInnen. Aber vielleicht ergeben sich mit der Zeit ja noch Vorteile…

Share
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha