Seit einiger Zeit taucht das Wort „robust“ in sehr eigenartigen Kombinationen auf, beispielsweise in:

„robuste Verhandlungen“ – im Sinn von hart
„eine robuste politische Landschaft“ – im Sinn von herausfordernd

Nach einer mittaglichen Diskussion darüber recherchierte mein Kollege ein wenig und kam zur Erkenntnis, dass die Wendung „robuste Verhandlungen, Diskussionen“ wohl ein Anglizismus ist.

So kann man bei Merriam-Webster nachlesen, dass man im Amerikanischen von „robusten“ Diskussionen sprechen und auch einen „robusten“ Glauben an etwas haben kann.

1. a: having or exhibiting strength or vigorous health
b: having or showing vigor, strength, or firmness (a robust debate) (a robust faith)
c: strongly formed or constructed : sturdy (a robust plastic) d: capable of performing without failure under a wide range of conditions

Mir war das Wort im Englischen nie in solch einer Konstruktion untergekommen…und ich hoffe wirklich sehr, dass die aktuell auftretende Verwendung im Deutschen bald wieder verschwindet. Bevor es bei Starbucks robusten Kaffee gibt oder robuste Gläubige in die Kirche gehen ;)