Der SAP-Report RSLANG20 ist dann hilfreich, wenn neue oder korrigierte Übersetzungen zwar im Objekt angekommen sind (Test hierfür ist z.B. der Aufruf des zugrundeliegenden DTEL in der SE63), aber nicht im Dynpro angezeigt wird.

RSLANG20 kann dann genutzt werden, um alle Dynpros einer Sprache mittels der Zusatzeinstellung „Force Mode“ neu zu generieren. Auf E/I-Systemen bedarf es dafür meist keiner Sonderrechte.

1. Transaktion SE38 aufrufen.
2. „RSLANG20“ eingeben und ausführen.
3. Sprache(n) wählen.
4. Einstellung „Force-Modus“ aktivieren.
5. Ausführen.

Erfahrungsgemäß treten Dynpro-Aktualisierungsprobleme auf P sehr selten, aber durchaus häufiger auf Q auf. Dort ist für das Ausführen dieses Reports dann ein Firefighter notwendig.

Die ausführliche SAP Note findet sich bei:
http://www.se63.info/110910-deleting-the-language-load/

Alternativ kann auch in der SE80 im Entwicklungspaket beim einzelnen Dynpro über einen Rechtsklick im Kontextmenü der Punkt „Aktivieren“ gewählt werden, dies aktualisiert dieses Dynpro.

Share

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha