Es gibt in Dragoman die Möglichkeit, ein SQL-Statement für die Filterung von Tabelleneinträgen zu nutzen. Dies ist z.B. besonders sinnvoll, wenn die Tabelle sowohl SAP- als auch kundenspezifische Einträge enthält. Diese sind durch die führenden Buchstaben X, Y oder Z kenntlich (abhängig vom Projekt).

Wenn man in einem Dragoman-Szenario eine Tabelle einfügt, wird diese immer komplett ausgewertet. Bei einem Sprachtransport würden ebenfalls alle Zeilen transportiert werden. Über die SQL-Filter kann dies bis herunter auf einzelne Einträge eingeschränkt werden.

Ohne Filterung:

  • 15.000 Zeilen in der Tabelle = im Szenario und damit im Sprachtransport

Nach Filterung auf kundenspezifische Einträge:

  • 3.000 Zeilen im Szenario und damit im Sprachtransport

Nach Filterung auf den bekannten Namen von Einträgen, z.B. ZMNADR*:

  • 5 Zeilen im Szenario und damit im Sprachtransport

Nach spezifischer Filterung auf den bekannten Namen eines Eintrags, z.B. ZMNADR3:

  • 1 Zeile im Szenario und damit im Sprachtransport

Feldnamen für Filter ermitteln

Für den SQL-Filter sind die Feldnamen (DTEL-Objekte) sowie die Filterkriterien (z.B. der Inhalt startet mit „ZMNA*“) notwendig, auf die gefiltert werden kann.

Diese können am einfachsten über die SE16 ermittelt werden.

  1. SE16 aufrufen
  2. Tabelle eingeben.
  3. Vorhandene Felder prüfen, mit den Filtermöglichkeiten experimentieren und die Ergebnisse anzeigen lassen.
  4. Wenn das richtige Feld und Filter identifiziert sind, können diese in Dragoman übertragen werden.

SQL-Statements zusammenstellen

Prinzipiell wird ein FELD (aka eine Spalte) nach einem Inhalt durchsucht und dahingehend gefiltert.

FELD = 'ZMNADR3′        (gleich)

FELD <> 'ZMNADR3′    (ungleich)

FELD Like 'ZMNA%‘      (Feldinhalt beginnt mit ZMNA; das % entspricht einem * in SAP)

FELD Not Like 'ZMNA%‘   (Feldinhalt beginnt nicht mit ZMNA)

Kombinationen:

FELD = 'V2′ AND FELD2 like 'ZMNA%‘    (AND: beide Bedingungen müssen erfüllt sein)

FELD = 'V2′ OR FELD2 like 'ZMNA%‘   (OR: eine von beiden Bedingungen muss erfüllt sein)

 

SQL-Syntax in Dragoman eingeben

Die Eingabe des Filters kann im Dragoman über zwei Wege erfolgen:

  • Konfiguration > Texttabellen > Bearbeiten -> in der Bearbeitungssicht werden die SQL-Abfragen angezeigt
  • Szenariodefinition > Texttabellen

Link zur Dragoman-Dokumentation für SQL-Queries

Bei einer langen Liste von Tabellen, die z.B. mandantenabhängig gefiltert werden sollen, muss die SQL-Abfrage bei jeder Tabelle einzeln eingegeben werden.

Nach Eingabe des SQL-Filters sollte mit einer Vollanalyse und über den Vergleich mit dem Filterergebnis aus der SE16 geprüft werden, dass die richtigen Einträge gefunden wurden.

Danach kann in Dragoman wie üblich übersetzt und transportiert werden.

Als letzter Check kann in der SE09/SE10 noch der Transport geprüft werden. Auch dieser sollte nur die Einträge enthalten, die das SQL-Statement geliefert hat.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha