Für Blogs wie für Webseiten empfiehlt es sich, Texte mit Grafik oder Photos aufzulockern. Damit man rechtlich auf der sicheren Seite ist, sollte man nicht einfach Bildchen aus einer Google-Suche verwenden, da dies ein teurer Spass werden kann (mehr zum Urheberrecht im Internet).

Malte Landwehr hat sich in seinem Blog die Mühe gemacht, 117 Quellen für kostenlose Bilder aufzulisten, bei denen kostenlose, lizenzfreie Fotos und Bilder erhältlich sind. Dieser Fundus sollte eigentlich für alle Online-Zwecke reichen.

take-a-picture

Ich verwende fast ausschließlich Bilder von sxc.hu (stock.xchng) oder selbsterstellte Screenshots. Nicht, dass ich morgen plötzlich eine fette Rechnung bekomme ;)

P.S. Die Urheberrechtsproblematik kann auch Bilder betreffen, die man selbst in Auftrag gegeben hat (Bewerbungsfotos als teure Falle), daher immer darauf achten, dass man die kompletten Veröffentlichungsrechte hat. Das klingt dann z.B. wie bei der Fotografin Kerstin Bresemler: „Inkl. aller Nutzungs- und Bildrechte“.

Share

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha