Als ich im letzten Eintrag „des Prologue-Themes“ schrieb, fiel mir eine neulich laufende Diskussion ein:

Dekliniert man Fremdwörter, bzw. Produktnamen?

Also: heißt es „das Design des Blog“ oder „das Design des Blogs“, „die Kennzeichen des Internet Explorer“ oder „die Kennzeichen des Internet Explorers“? „Des Tamagotchi“ oder „des Tamagotchis“?

Das Fazit der Diskussion war, dass Fremdwörter (auch Produktnamen) ganz normal dekliniert werden. So findet sich beim Tamagotchi wie auch bei Halma oder Trottoir ein Genitiv-s im Duden.

gruener DudenZwar steht im grünen Duden (Band 9, Richtiges und gutes Deutsch): „Bei seltener gebrauchten stark deklinierten Fremdwörtern wird das Genitiv-s häufig weggelassen.“ Dies ist allerdings eher die Ausnahme als die Regel. Immerhin werden auch deutsche Firmennamen gebeugt, z.B. „die Angestellten der Deutschen Bank“.

Von dem her: solange es nicht völlig schräg klingt und der Kunde nichts anderes will – beugen Sie!

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha