Unter dem Namen „Portable Apps“ (portable applications) werden Anwendungen oder Versionen von Anwendungen verteilt, die ohne eine Installation auf einem Windows-Rechner direkt von einem USB-Stick laufen können. Dies kann aufwendige Installationen ersparen, aber auch im Internet-Cafe oder auf Besuch bei Freunden machen Sie sich beliebter, wenn Sie Ihre Lieblingsanwendungen mobil mitbringen, statt damit dauerhaft die Rechner anderer Leute zu beglücken.
Neben der Link-Sammlung auf Portable USB Apps bietet Portableapps.com eine komplette „Portable Apps Suite“ zum Herunterladen an. Die Suite besteht ausschließlich aus freier Software. Als Portable-Apps-Versionen verfügbar sind beispielsweise OpenOffice (Paket analog Microsoft Office), Audacity (Musikbearbeitung) sowie Mozilla Firefox (Browser) und Mozilla Thunderbird (Mailer).

Wo sind die Grenzen der Portable Apps? Zum einen benötigen sie einen USB-Stick zur Ausführung, da viele Anwendungen z.B. Einstellungen speichern und verändern müssen. Auf CD/DVD ist dies so nicht möglich. Zum anderen kann das Problem auftreten, dass Sie auf dem Windows-Rechner mit einem Benutzer angemeldet sind, der .exe-Dateien auf externen Laufwerken nicht ausführen darf. (In manchen Firmen ist das aus Sicherheitsgründen so eingestellt.) Da hilft nur eine Neuanmeldung als Admin – oder aber ein Akzeptieren der Firmenrichtlinien.

Mehr zu einzelnen Anwendungen finden Sie hier in den nächsten Wochen. Stay tuned…

  One Response to “Anwendungen zum Mitnehmen – Portable Apps”

  1. […] Versionen sind als portable Versionen erhältlich, die ohne Installation z.B. von USB-Stick […]

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2012 Doku-Hotline Suffusion theme by Sayontan Sinha